MCU Unterwegs

Das Jahr hat schon lange begonnen, aber seit dem Lockdown ab November 2020 liegen die Vereinsaktivitäten darnieder. Ist immer noch eine verrückte Zeit. Treffen sind nicht oder nur virtuell möglich,  aber Moped fahren mit viel Vorsichtsmaßnahmen geht eben doch.

Eröffnungsausfahrt am 18.04.2021

Bedingt durch die Corona-Pandemie konnte die Eröffnungausfahrt nur stattfinden, wenn ganz erhebliche Einschränkungen in Kauf genommen wurden. So waren ausschließlich Vereinsmitglieder zugelassen und es mussten am Treffpunkt und bei den Pausen mehrere kleinste Gruppen mit viel Abstand gemacht werden. Dazu fanden wir sehr große Parkplätze, welche zwar die Abstandsregelen ganz locker ermöglichten, aber Gespräche miteinander waren wegen der Weitläufigkeit sehr eingeschränkt. Aber es ging ja ums Moped fahren!

Es ging über Ludwigsburg und Winnenden nach Welzheim. Von dort über Murrhard an Schwäbsich Hall vorbei und über Öhringen, Obersulm, Ilsfeld wieder nach Hause. Es war trotz der Corona-Einschränkungen schön wieder zusammen zu fahren.

Bemerkenswert: Es gab sehr viele Baustellen und einige gesperrte Strecken, so dass wir Umwege fahren mussten. So wurde aus den geplanten 180 km (blau) nun doch 205 km (grün)

Kaffeefahrt am 16.05.2021

Die diesjährige erste Kaffeefahrt „einmal rund um Heilbronn herum“ fand statt, wenn auch nicht so wie gedacht. So waren nur Mitglieder zugelassen, die obligatorische Einkehr in ein Kaffee musste wegen Corona-Vorschriften entfallen und die Abstandsregeln waren zwingend.

Wir trafen uns zur Abfahrt um 10:30 Uhr bei durchwachsenem Wetter. Aprilwetter im Mai war angesagt und so kamen auch nur 7 Teilnehmer, die aber trotzdem in 2 Gruppen fahren konnten. Länge der Tour war etwa 186 km mit 3 Pausen etwa alle 60 Min.  Selbstversorgung war angesagt, aber eine Mini-Kaffeebar konnten wir doch improvisieren (Siehe Bilder).

Wir fuhren auf kleinen Straßen Richtung Zaberfeld, weiter Richtung Sinsheim, bei Burg Guttenberg querten wir den Neckar,  weiter ging es nach Osten, querten das Jagsttal und fuhren bei Neuenburg über die Kocher nach Löwenstein. Von dort über Abstatt und Hessigheim zurück.

War eine traumhafte Strecke, keine großen Ortschaften und Ampeln nur ganz am Anfang und am Ende. Mit dem Wetter hatten wir Glück, denn nur ein Regenschauer erwischte uns zum Glück in der Pause, als wir unter Bäumen standen.

Mopedfahren war toll, der gesellschaftliche Teil kam zwangsweise zu kurz, aber das wird sich hoffentlich bald bessern.

Kaffeefahrt 2 am 27.06.2021

Endlich war es wieder soweit! Wir konnten uns am Sonntag, den 27.06.2021 um 10.00 Uhr zu unserer diesmal öffentlichen stattfindenden  2. Kaffeeausfahrt in diesem Jahr treffen. Bei herrlichem Wetter und angenehmen Temperaturen machten sich insgesamt 15 Teilnehmer, davon 2 Gastfahrer, in zwei Gruppen auf die 278km lange Rundtour im nördlichen Schwarzwald.

Die erste Hälfte der Tour führte uns über Münklingen  – Wildberg – Haigerloch – nach Sulz am Neckar, unserer zweiten Pause im Stadtteil Glatt.

Diese nutzten wir, um der Bezeichnung Kaffeeausfahrt gerecht zu werden,  zum ausgiebigen Kaffeetrinken im Wasserschloss Glatt (eines der ältesten Renaissance-Schlösser Süddeutschlands) im Tal der Glatt. Die riesigen Kuchenstücke genossen wir in einer tollen Atmosphäre im Schlossgarten.

Der Rückweg führte uns über die Erzgrube (Nagoldtalsperre) –  dem Enzursprung (Gompelscheuer) – Wildbad – Tiefenbronn – zurück nach Oberriexingen, wo wir unter Einhaltung der AHA-Regeln bei Harry Rühle den Abschluss machten. Nochmals  vielen Dank an Dich Harry!

Mehrtages Ausfahrt (Harz/Weser) 01.07. – 04.07.2021

Donnerstag  1.7.:
9 Mopeds mit 13 Pers. Autobahn bis Würzburg fast trocken. Am Spessart vorbei über Rhön ins Thürische und den Rennsteig hoch.
Ab Würzburg fast durchgehend Regen bei 13 Grad, auf dem Rennsteig nur 9 Grad mit zusätzlich Nebel. Abends stoßen noch 3 Mopedes / 6 Personen dazu die arbeiten mussten.
Pfefferstübchen ist eine nette Pension mit Restaurant. Sehr preiswert

Freitag 2.7.:
Der Tag begann wie der letzte aufgebört hatte: Regen und Nebel. Da konnte man den Thüringer Wald leider nicht geniessen. Wunderschöne Abfahrten machen eben bei Nieselregen und Sichtweiten von 50 m keinen echten Spaß.
Bei Eisenach waren dann die Straßen trocken und es ging nach Norden in den Harz. Dort ähnliches Spiel: Nebel aber ohne Regen. Eine schöne Schleife durch den Harz und am Brocken vorbei, aber keiner hat was gesehen.
Dann ging es weiter Richtung Süd und West ins Weser Bergland. Ziel war die Thoneburg. Eine echte Burg, sieht aber eher wie ein Schloss aus. An dem Wochenende ist ein Bikertreff mit Livemusik angesagt. Hat echt Flair. Tolle Unterkunft.

Samstag 3.7.:
Schönes Wetter!!! Geplante 250 km durchs Weserbergland als Tagestour wurden zu 300 km wegen der unendlich vielen Baustellen. Sogar eine Fahrt mit der Fähre war drin. Alle waren beeindruckt wie viele Kurven es hier gibt. Abends Grillbuffet

Sonntag 4.7.:
Heimfahrt. Wir entschieden uns die gemischte Tour mit halb Autobahn und halb Landstraßen (waren immerhin etwa 480 km).
Unterwegs wurden wir einmal von einem abartigen Regenguss erwischt und wir kürzten etwas ab. War trotzdem eine tolle kurvige Strecke.
Vor Würzburg war ein Treffen zum Abendessen angesagt, aber der Treff war so trickreich versteckt, dass eine Gruppe direkt heim fuhr.

Aufwendige Planung, danke den Tourguides!

© 2021 | MCU Motorradclub Unterriexingen 1989 e.V.
Homepage & Hosting | ■strauss-grafik