MCU Unterwegs 2011

Rückblick auf das Jahr 2011

Frostausfahrt

Wie in jedem Jahr trafen sich wieder mal die „Harten der Harten“ am 19.03.2011 zu unserer Frostausfahrt. Der Name Frost galt in diesem Jahr nur bedingt. Es war eher unter, leicht kühler und mit etwas Wasser versehene Ausfahrt zu bezeichnen. Pünktlich, wie wir ja sind, trafen wir uns um 10.30 Uhr an der Tanke in Unterriexingen. Wendi stand schon mit seiner Schüssel da und war bestimmt erleichtert, das wenigstens der Führer dieser Frostausfahrt aufgetaucht ist. Nach kurzer Zeit kamen noch Uwa und Peter hinzu, so das wir eine starke Truppe von vier Mann waren. Vier Mann ?….da fehlt doch noch, ….natürlich Wagges der die Ausfahrt  anführte. Leider kamen keine weiteren Biker mehr dazu. Tja , die waren wohl noch nicht bereit Ihren Schüsseln Ausgang zu geben. Was soll’s, wir fuhren um 11.00 Uhr ab ins Hinterland, Richtung Bad Friedrichshall. Da ich nicht alle Orte, der Länge wegen erwähnen mag, gebe ich  nur ein paar Eckpunkte unserer Ausfahrt wieder. Über Sachsenheim, Ochsenbach, Güglingen Gemmingen Kirchhardt Bad Wimpfen ging es recht zügig nach Bad Friedrichshall wo wir eine kleine Rast einlegten. Ausgesucht habe ich dazu das Nordbahnhöfle. Hier kann man in zwei restaurierten Eisenbahnwaggons sitzen und sich das eine oder andere schmecken lassen. Wie gesagt ein etwas anderer Flair, der sich lohnt angefahren zu werden. Nach der Pause ging es am Neckar entlang Richtung Heidelberg. Bei Haßmersheim gingen wir zur Überquerung des Neckars auf eine kleine nostalgische Fähre. Die kurze Fahrt war bei allen Teilnehmern super aufgenommen worden und der kleine Fährzins wurde gerne bezahlt. Über Siegelsbach, Treschklingen, Massenbach, Neiberg, Brackenheim, Cleebronn und Sachsenheim ging es nach Asperg zur Fa. Ditting. Hier schauten wir uns noch die neuesten Modelle der Motorradpalette BMW an. Ab hier ging’s nach Hause. Abends trafen wir uns noch zu einem gemütlichen Beisammensein mit noch anderen Mitgliedern bei Gerhard’s Ranch.

Abschließend, war dies dennoch ein super Tag.

 Wagges

Eröffnungs- Ausfahrt in den Odenwald

Leider kein Bericht……

Kirbe Ausfahrt

Am Sonntag den 15.05.11 war es wieder einmal Zeit die „Öfen“ auszuführen. Dafür hat unser Ralf M. eine super Tour durch den Zollernalbkreis für uns organisiert. Noch bei schönem Wetter in Uri abgefahren, hat uns der Wettergott nach ca. 80km die 1.Dusche verpasst. Pünktlich zum Mittagessen im Berghaus „Knopfmacher“ in Fridingen angekommen waren wir alle wieder luftgetrocknet und konnten uns so ein leckeres Essen schmecken lassen. Kaum gegessen ging’s auch wieder mit dem Regen los. Über Beuron fuhren wir ins obere Donautal ein Stück dem Fluss entlang, bevor wir wieder Richtung Heimat abbogen. Im sonnigen Unterriexingen angekommen, kehrten wir noch auf dem Kelterplatz zum Abschluss bei den Schlepperles-Freunden ein. Mit 14 Motorrädern und 17 Personen war die Ausfahrt wieder einmal gut besucht. In diesem Sinne: „Allzeit Gripp“!

Ausfahrt in den Bayrischer Wald

Unsere Hauptausfahrt führte uns diesmal zur Schweinemühle nach Windischeschenbach. Ein paar schöne Tage mit Camping, Lagerfeuer und Motorradfahren!

1. Kelterrock

Ein Stimmungsfeuerwerk beim 1. Kelter-Rock in Unterriexingen

Zum 1. Kelter-Rock-Fest haben wir, der Motorradclub Unterriexingen, die Gruppe „Safir“ gewinnen können. Sänger Andreas und Sängerin Madeleine mit ihren vier Mitstreitern begeisterten uns und unsere Gäste. Den Erfolg der Veranstaltung ist natürlich auch unseren Besuchern zu verdanken, die hauptsächlich vom Ort waren und voll „mitgegangen“ sind. Der Funke sprang beiderseits über, sodass man das Gefühl hatte, die Band steigert sich von Titel zu Titel. Ein Fest ist nur so gut, wie die Gäste es zulassen. Die Jüngsten waren wohl so um 7 Jahre, die Ältesten über 70 Jahre und alle waren sich einig, dass für jeden etwas dabei war. Ein herzliches Dankeschön an alle. Ein Dank auch an die Repräsentanten der Unterriexinger Vereine und die fast komplette Mannschaft der Roadrunners.  Last but not least ein dickes Lob für die Toleranz, die wir von den Kelteranwohnern erfahren haben. Es musste doch einiges an Lautstärke ertragen werden. Der Vorstand des MCU bedankt sich an dieser Stelle nochmals bei allen Vereinsmitgliedern und Helfern, die durch ihren tatkräftigen Einsatz zum Erfolg des Festes beigetragen haben.

Gerhard

Alpentour

Leider kein Bericht

Abschsclußausfahrt